Traumrufer Start Inhalt
Aktuelles Gästebuch 2006 2005 2003 2002 2001 1999
 
Traumrufer - Gästebucharchiv 2000

 
 
Name: mikelbower
Email: michael.bauer

Datum: Samstag, 23 Dezember, 2000 um 15:28:12
Kommentar:

ich habe mir endlich zeit genommen für diese seiten. fast könnte man dich um deine träume beneiden, würdest du sie nicht teilen.... ich fühle mich wohl auf diesen seiten, habe sie genossen. bis demnächst c4 mike

_____________________

~ Hallo Mike,

schön, daß Du Dir die Zeit genommen hast -
oder hast Du Dir die Zeit
gegeben ? ;-)

Aber was das 'Beneiden' angeht... ein spontaner Spruch dazu :

*

Beneide niemanden um seine Träume;
denn dazu gehören die Alpträume auch.
Nichts ist umsonst,
der Preis für manche Lichter
könnten Dunkelheiten sein,
die du nicht siehst,
wenn du dich am Licht erfreust;
und manche Preise
sind verdammt hoch.

T.

*

Beneide also nicht ;-), sondern, wie Du ja auch schreibst, teile und teile mit, erfreue Dich, erfreue Dein Selbst, denn für die Freude, für die Gedanken, für den Aufbruch in die Stille und für einen huschenden Moment der Gegenwart in der Zeit und der Gegenwart ohne Zeit ist diese Seite gemacht :-)
--- als Teil des Internets und Teil dieser Welt...

T.


Name: Traumbrummer
Email: sandra

Datum: Freitag, 22 Dezember, 2000 um 12:28:24
Kommentar:

Hallo Traumrufer, ich wünsche dir ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest :o) Rutsch gut in das neue Jahr (nicht den Jahreswechsel verträumen - hörst du *lächel*)! Ich danke dir auch für deinen Eintrag in mein Poesie-Buch, der sehr schön war :-))) Liebe Grüße, Sandra, Der Literatur- und Traumbrummer ;-)

__________________________

~ Nachtrag :
Link zur Literaturbrummerseite :-)

T.


Name: Shadowdance

Datum: Donnerstag, 21 Dezember, 2000 um 08:54:55
Kommentar:

*

Blüten im Dunkeln
(eine Assoziation zu Traumrufers Nachtblüten)

Kirschblüten im Schnee
Träumen am See
im Vollmond
fast taghell
erleuchteter Natur
atemlos
die Stille
zarte Nebelschwaden
über Gräser gehaucht
im Schwarzweiß der Nacht
untergetaucht.

*

Shadowdance © 2000, Lebensspuren

Lieber Traumrufer, Diesen Text widme ich Dir, wenn Du mir dies erlaubst. "Traumrufers Nachtblüten" gefällt mir sehr gut. Deine Homepages sind einfach toll. Liebe Grüße von Shadowdance

____________________________

~ Hallo Shadowdance,

ein mir gewidmetes Gedicht :-)
Und noch dazu so ein schönes !
Herzlichen Dank :-))

T.


Name: Youngsta

Datum: Dienstag, 19 Dezember, 2000 um 02:14:43
Kommentar:

Hallo Traumrufer, WOW deine Seiten sind sehr schön und gefühlvoll,gefällt mir sehr gut. Ich möchte mich aber hier noch bei Dir bedanken,deinen Eintrag in mein GB werde ich mir zu herzen nehmen. !!! Dankeschön !!! viele liebe Grüße Youngsta P.S. Ja ist alles mit Bryce 4 erstellt worden :-)

____________________________

~ Hi Youngsta,

Neid ;-)) Er hat Bryce 4 :-) Auch haben will.... ;-)
Aber er macht damit SUPER BILDER !
Wer gucken will :
Youngsta

T.


Name: Shadowdance

Datum: Samstag, 16 Dezember, 2000 um 16:04:02
Kommentar:

Lieber Traumrufer, Endlich fand ich Zeit und Muße mir einige wenige Seiten Deiner wunderschönen Homepage anzuschauen. Deine Texte sind sehr gut. Du sagst mit wenigen Worten mehr als andere mit vielen Worten auszudrücken vermögen. Leider ist auch mir nicht vergönnt, mich so kurz und klar auszudrücken. Ich staune und bewundere auch Deine kunstvollen Bilder. Ich werde die Kerze der Menschenrechte auf meine Site übernehmen und, wenn möglich auch das Emblem gegen den Hunger. Ich bewundere Deinen Stil, Deine Art zu schreiben und Deine Liebe zu den Menschen. Ich wünsche Dir frohe Stunden zum Jahresende, Gesundheit und das Gefühl dazu zu gehören, zu uns, den Menschen, den Schreibern, zu uns, den Freunden. **************

*

Grauer Himmel
über Bäumen
braunes Laub
'gen Boden weht
stürmisch
bewegte Blätter rascheln
schwere Tropfen
auf die Erde klatschen
noch grünt
vergilbendes Gras
an Straßenrändern
bald wird sich die Zeit
verändern
Umbruch
ist des Jahres Sinn
Lebenssommer
du fliehst wohin?

*

© Lebensspuren / Shadowdance

__________________________

~ Hallo Shadowdance,

wow, danke, soviel Lob auf einmal.... :-)
(besondersbreithonigkuchenpferdgrins).

Die Logos der Lichterkette und der Hungerseite hab ich leicht überarbeitet, auf den betreffenden Seiten kannst Du Dir die originalen Logos laden -
Du kannst aber auch meine verwenden, wenn Du das möchtest.

Es ist gut, wenn sich diese Projekte verbreiten :-)

T.


Name: Literaturbrummer
Email: sandra

Datum: Mittwoch, 6 Dezember, 2000 um 08:40:53
Kommentar:

Hallo Traumrufer, ich wollte dir einen lieben Gruß zum Nikolaus vorbeibringen :-) Bis bald, Sandra, Der Literaturbrummer ;-)

_____________

* :-)

T.


Name: Traumrufer

Datum: Montag, 4 Dezember, 2000 um 05:02:03
Kommentar:

Hallo liebes Gästebuch ;-) Ich schreibe einfach mal in mein eigenes Gästebuch, um auf diese Weise an meine Besucher eine vielleicht brauchbare Information weiterzugeben :

ich hab zufällig in der Wiederholung die Sendung von Stern-TV gesehen, die letzten Mittwoch u.a. mit einem Beitrag über Sicherheitslücken in Windows und Trojaner lief, und mir eben die zugehörige Website angeschaut, siehe Link. Da gibts eine gute Schritt-für-Schritt-Beschreibung, anhand derer man einige Einstellungen am PC überprüfen kann oder überprüfen SOLLTE, falls man als Betriebssystem Windows 95, 98 oder ME hat.

Um dabei nicht online bleiben zu müssen, kann man sich auch die sechs Seiten dieses Artikels komplett kopieren. ('speichern unter') Ein kleines Programm, das den PC nach zwei gängigen Trojanern durchsucht, gibts auf der Seite zum Download, und die weiterführenden Links zu einem Artikel bei c't (heise), Mcaffee und Chaos Computer Club sind auch zumindest einen Bookmark wert. T.

.... Die URL verzögerte sich etwas, da ich erst NACH dem Schreiben dieses Hinweises die Seite genauer anschaute, eine der beschriebenen Einstellungen dann doch etwas mißverständlich fand und nachfragte - was meine Frage aber leider nicht löste. Nun, es möge jeder selber gucken und denken :-)

Stern TV


Name: charlotte
Email: lisa_laughs

Datum: Mittwoch, 29 November, 2000 um 22:55:14
Kommentar:

uups ... jetzt hab ich mich mal wieder geoutet als ungeschickt mit der technik ... sorry :)

____________________

~ ;-))

Ich hoffe, Du bist einverstanden, wenn ich alle drei Postings trotzdem so stehen lasse - nicht, um mich über Dich lustig zu machen, sondern damit andere, denen sowas auch passiert (und WEM passierte das im Netz noch nie ? ;-) ), sich nicht so alleine fühlen :-)....
und um bei dieser Gelegenheit zu sagen, daß es manchmal (!) anscheinend einen Moment dauert, bis das Script die Neueinträge auf diese Seite überträgt. Es ist also keine Frage von 'Ungeschick', sondern, wenn überhaupt.... hmm, vielleicht von Geduld ?... (grins und duck).

Vielleicht solltest Du auch mal die tanzenden Derwische besuchen :-)

Ah, noch was : manchmal kann es sein, daß man die Seite erst AKTUALISIEREN muß (mit rechter Maustaste auf die Seite klicken, in dem erscheinenden Menü vorletzter Punkt), damit die neuen Beiträge erscheinen.

T.


Name: charlotte
Email: lisa_laughs

Datum: Mittwoch, 29 November, 2000 um 22:52:32
Kommentar:

Lieber Traumrufer! Jetzt hatte ich schon einen so schönen Eintrag geschrieben und irgendwie ist er nicht in Deinem Gästebuch gelandet. Also schreibe ich jetzt entgegen Deiner Bitte einen zweiten, kurzen, ... hoffentlich klappt´s! Es gefällt mir sehr gut hier, vor allem auch die Linksammlung. Ein Gedicht, dass mir einfällt beim Lesen Deiner Texte: "Mit leichtem Gepäck" von Hilde Domin. Viele liebe Grüße Charlotte


Name: charlotte
Email: lisa_laughs

Datum: Mittwoch, 29 November, 2000 um 22:44:49
Kommentar:

Hallo Traumrufer! Das gefällt mir sehr, was ich hier sehe und lese: Die Linksammlung als erstes mal. Das Heiku mit dem Berg. Das Bild "Besuch". Manche der Texte in dem ersten Austellungsraum waren mir ein bisschen plakativ, aber viele haben mich berührt. Auch Deinen Kommentar zu Black Phantom (oder wie er hiess) finde ich sehr gut. Ich will Dir gerne zwei Gedichte ans Herz legen, eines von Hilde Domin, das Du wahrscheinlich kennst, es heißt "Mit leichtem Gepäck" und passt zu Deinen Texten in dem Nachtzyklus. Und eines von mir selbst, weil es (beinahe) so heisst wie eines von Deinen; ich schreibe es hier mal auf, in der Hoffnung, dass das mit den Zeilenumbrüchen klappen wird ...

*

Stumm, endlich

Stumm, endlich
stumm. Spät:
so lange
geplappert,
die Töne
abgesondert,
Geräusche
gespien.

Spät, doch
nun stumm.
Und da von
innen regt sich
Ekel. Zwickt
und höhnt.

*

Viele liebe Grüße von Charlotte

_______________________

~ Hallo Charlotte,

danke für das Gedicht :-)

Zeilenumbrüche nimmt das Script leider nicht, und da es ein vom Provider gestelltes ist, auf das ich keinen direkten Zugriff habe, kann ich daran auch nichts ändern. Aber wenn Du mir das Gedicht per Mail MIT den Zeilenumbrüchen schickst, dann ändere ich das hier gerne entsprechend ab, denn DIESE Seite kann ich mit HTML bearbeiten, nur nicht die Seite, auf der man seine Einträge macht.

Bei der Gelegenheit könntest Du mir ja vielleicht auch das Gedicht von Hilde Domin schicken :-) Ich kenne es nämlich nicht.

~~~~ Gedicht erhalten und abgeändert. Danke. Ich laß den Kommentar nur trotzdem so stehen, damit andere Dichter wissen, wie sie ihre Gedichte MIT Zeilenumbruch hier veröffentlichen können. ~~~

T.


Name: gertraud
Email: gertraud.schubert

Datum: Sonntag, 26 November, 2000 um 08:41:25
Kommentar:

http://gertraud.home.pages.de guten morgen traumrufer, habe mir gerade ein paar schöne Zitate raunen lassen... und bilder angeschaut. wenn ich das nächste mal eine postkarte verschicke, weiss ich endlich, wo ich was anderes als den üblichen kitsch finde. sogar die smileys sind schön. heute abend gehe ich zu den tanzenden derwischen ins gasteig das ist ein ganz alter traum von mir die zu sehen. gruß gertraud

_____________________

~ Hallo Gertraud,

oh, wie, wo, was ?
Die tanzenden Derwische ?
Die ver-rückenden Freunde Jelaluddin Rumis ?

Oooooooch..... hätte ich auch gern gesehen.
(Hättest Du mir aber auch vorher Bescheid sagen können. GRINS)

Ich war auf dem Münchner 'Tollwood' vor paar Jahren mal in einer Tanztheater-vorstellung einer Gruppe aus Japan. Ich hatte leider einen ziemlich miesen Platz, sah nur die Hälfte der Bühne, teilweise nur 'huschende Schatten' ;-).... Aber nachdem ich mich mit der Situation arrangiert und beschlossen hatte, daß es sinnlos wäre, mich darüber zu ärgern, konnte ich mich darauf einlassen und diesen besonderen Blick sogar genießen.

Denn dadurch, daß ich NICHT alles sehen konnte, paßte dieses 'Unsichtbare', dieses 'Verborgene' absolut in die Stimmung dieser Darbietung, die ich eher als rituelle, spirituelle Zeremonie empfand statt als 'normales Theater'. Sehr gut, sehr meditativ, sehr viel Kraft in der Performance. Tanz, unterlegt mit gregorianischen Chorälen.

Und das Ende der Vorstellung sah so aus, daß ein paar Tänzer mit Flammentöpfen auf dem Kopf herauskamen, erst 'normal' tanzten - soweit man das mit solchen Töpfen auf dem Kopf 'normal' nennen kann, das allein war schon eine Leistung, wie sie sich da bewegten - und dann ging eine Tänzerin, mit diesem brennenden Ding auf dem Kopf, in den 'Wirbeltanz' über, wobei sie auf der Stelle blieb und im Kreis im ihre eigene Achse tanzte, nur noch diese Tänzerin, nichts sonst, auch keine Musik mehr, und das ein paar Minuten lang. Absolut stark. Da war eine spirituelle Schwingung in der Luft, die ich noch bei keiner anderen Vorstellung erlebt habe.

Also wer sich soetwas oder die 'tanzenden Derwische' mal anschauen KANN, sollte das unbedingt tun. Es ist ein bleibendes Erlebnis...

"Wer ein Ding nicht versteht, der behauptet, es sei nutzlos. Die Hand und das Werkzeug sind wie Feuerstein und Stahl. Schlage den Feuerstein mit einem Klumpen Erde - wird das einen Funken ergeben?"
Jelaluddin Rumi (zitiert aus Idries Shah, 'Die Sufis')

T.


Name: U.D.
Email: Unbekannter_Dichter

Datum: Freitag, 24 November, 2000 um 16:22:00
Kommentar:

Es ist Gut das du Worte: Gut oder scheinbar Böse, hier im Gästebuch,ihre berechtigung nicht nimmst.. Denn auch solche Menschen haben etwas zu sagen! Auch wenn kein Glanz,über diesen Worten liegt, so Beweisen sie doch,das der Schreiber, sein eigenes Opfer geworden ist.Und es mag sein, das jener zu einer anderen Zeit,zu anderen Worten findet.. Und das heute sich Niemand gefunden hat,der den Stab uber ihn Zerbricht..Dies ist Gerechtigkeit...Gruss vom Dichter

_____________________

~ Hallo Peter :-)

Danke für Deinen Eintrag. Ich habe meinen Kommentar zum 'bösen Gast' ;-) eben noch um ein Zitat ergänzt und wollte das hochladen, als ich sah, daß es neue Einträge gibt, die ich erst mal herüberkopieren muß. Gut, daß ich geguckt habe, sonst hätte ich Deinen Beitrag automatisch durchs Hochladen gelöscht, das wäre schade gewesen.

Du hast recht, jeder hat etwas zu sagen. Sollte nur vielleicht manchmal nachdenken, WAS das denn WIRKLICH sein könnte, und seine Energie nicht damit verschwenden, sich in der Ebene oberflächlicher Wut aufzuhalten. Das kann nicht nur andere nerven, sondern es kann dadurch das, was er EIGENTLICH sagen KÖNNTE, verloren gehen, weil er denkt, daß er ja was sagt....

Deswegen auch das Zitat als Ergänzung und Gedankenanregung.

T.


Name: Trixi
Email: Trixi1971

Datum: Donnerstag, 23 November, 2000 um 17:52:44
Kommentar:

hallöchen wolfgang, nun hab auch ich es endlich mal geschafft mir deine seite anzuschauen und muß sagen: hut ab, echt gut gemacht!!! ich kann nur hoffen das ich auch so eine gute seite zu stande bringen werde:-) (schonmal eigenwerbung mach*lach) mach weiter so, ich werde noch oft vorbei schauen alles liebe trixi

______________________

~ Hallo Trixi, merci für Besuch :-)
Schreib mal die URL Deiner Seite hierher, denn so wie ich Deine Bilder kenne, würden sich das bestimmt auch andere gern angucken. :-)

T.


Name: Phantom Black

Datum: Mittwoch, 22 November, 2000 um 23:47:35
Kommentar:

ich lese UND ICH LESE UND ICH LESE UND ALLES WAS ICH LESE IST SCHEIßE IST DAS RAT AUF DRAHT FÜR IDIOTEN ODER WAS MANN KOMMT HER SCHREIBT SCHEIßE INS G-BUCH LAUFT EIN PAAR STUNDEN AMOK UND MAN FÜHLT SICH WIEDER PUDEL WOHL NEIN JETZT MALL IN ERNST WAS SOL DER SCHEISSSSSSSSSSSSS HIER SCHREIBEN FRAUEN WAS SIE IHREN SOHN HEUTE GEKOCHT HAT WIE ES IHM GESCHMECKT HAT UND WIE ER GEKOTZT HAT HIER SCHREIBEN LEUTE WIE SIE GESCHLAFEN HABEN WAS SIE GETRÄUMT HABEN UND WIE IHR SEX WAR UND DIE ZIGARETTE DANACH !!!!!!LEUTE IHR SEIDS ECHT KRANK!!!!!!!! GEHT MALL ZUM PSYCHIATER UND LASST EUCH ABCHECKEN O.k. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

_____________________

~ Kommentar :

Tja...

Man KÖNNTE nun sagen, daß es einen gewissen Mut erfordert, sowas in ein öffentliches Gästebuch zu schreiben, und sich damit eigentlich selber zu outen. Allerdings wäre das nur zutreffend, wenn Du nicht gleichzeitig zu feige gewesen wärst, auch Deine EMail-adresse anzugeben, für den Fall, daß jemand auf Deine Freundlichkeit mit passenden Freundlichkeiten antworten möchte.

Das ist also alles Scheiße hier ? So so.
Du läßt Dich aber nicht darüber aus, ob Du nun den gesamten Inhalt meiner Page oder 'nur' den Inhalt des Gästebuches meinst. (Das ist übrigens keine Aufforderung, Deinen Auswurf zu konkretisieren.)

Im ersten Fall wäre das eben Deine Meinung, und ich würde Dir vermutlich nicht antworten, auch weil ich den Eindruck habe, daß Dir zu einer Kritik, mit der man sich auseinandersetzen sollte oder könnte, die sprachlichen oder gar gedanklichen Mittel fehlen. Im zweiten Fall pöbelst Du damit andere User an, die hier schreiben, und das lasse ich Dir nicht unkommentiert durchgehen.

Da Du zumindest das Wort 'Psychiater' kennst, nehme ich an, daß Du damit nicht nur verbale Erfahrung hast.

Warum nehme ich das an?

Weil Du einerseits behauptest, 'alles was Du liest ist Scheiße', Dich andererseits so wohl hier fühlst, daß Du hier in dieser 'Scheiße' herumwühlst und sogar hier schreibst. Das bedeutet, Du bist entweder ein Masochist und leidest unter einer Fäkalneurose -
oder der Frust und die Gehässigkeit, die Du hier so bereitwillig auskübelst, richten sich in Wahrheit gar nicht gegen die angesprochenen anderen User, sondern gegen Dich selber.
Ich halte das zweite für offensichtlich, das erste zusätzlich für möglich, und gebe Dir deswegen den Rat zurück, den Du so ungefragt erteilt hast.

Noch ein zweiter Rat? Aber gerne.
Wenn Du fleißig übst und Dich in Deiner Wortwahl nicht auf dem allergewöhnlichsten Niveau festkrallst, schaffst Du es vielleicht bis in zwanzig Jahren, Deine Ausdrucksweise von einem drittklassigen Plagiat von Charles Bukowski in ein zweitklassiges Plagiat zu verwandeln. Falls Du dergleichen für originell hältst. Und ich kann Dir auch sagen, warum es zu mehr nicht reichen wird. Bukowski hatte Dir nämlich etwas voraus :
er wühlte gelegentlich auch in Scheiße, aber er schaffte es auch, das gelegentlich WIRKLICH zu genießen. Und von dieser Zen-erfahrung bist Du scheints noch ziemlich weit entfernt.

Aber wer weiß ?
Vielleicht reicht ja nur ein kleiner Schritt, und Du weißt plötzlich wirklich, wer Du bist und was Du eigentlich sagen willst.

Würde ich Dir wünschen !

Das Üben in drittklassigen Plagiaten erledige aber bitte künftig anderswo. Hier hätte es auch keinen Sinn, ich werde solches Geschmier, das ausdrücklich geschmiert wird, um andere Besucher zu beleidigen, künftig löschen. Dies eine hier habe ich nur stehenlassen, weil vermutlich kein Gästebuch oder Pinboard im Internet von derlei verschont bleibt, weil man sowas also zu einem kompletten Gästebuch 'braucht' ;-)... und weil ich gelegentlich, wie Bukowski, Kuriositäten sammle.

T.

-------- Nachtrag :
"....Schreien hat einen durchschlagenden Reinigungseffekt auf die Persönlichkeit... Der Schrei ist wie eine Explosion in der Persönlichkeit und bewirkt vorübergehend zweierlei: er löst die von den chronischen Muskelverspannungen geschaffene Starre und durchbricht die Ich-Abwehren der ersten Schicht. ... Furcht muß ebenfalls wachgerufen werden, was allerdings schwieriger ist. Der Reinigungseffekt der Schreie, der entladenen Wut und der ausgedrückten Trauer ist nämlich nur kurzlebig, wenn es nicht gelingt, die Furcht oder den Schrecken an die Oberfläche zu bringen und auszutragen. Solange ein Patient davor zurückschreckt, sich seiner Furcht zu stellen und die Gründe für sie zu verstehen, wird er weiterhin schreien, weinen und wüten, ohne seine Persönlichkeit merklich zu beeinflussen. ...""
-------- Zitat : Alexander Lowen, 'Bioenergetik'

Schreien könnte man auch auf Pinboardpöbeln beziehen, das Dir - vielleicht - in dem Moment einen Frustabbau ermöglichte, der aber kaum lange angehalten haben kann.
Schrei also nicht nur herum, sondern frag Dich, welche Angst dahintersteht.


Name: Literaturbrummer
Email: sandra

Datum: Samstag, 18 November, 2000 um 11:44:10
Kommentar:

Hallo Traumrufer, auch der Literaturbrummer träumt gerne und daher gibt es seit heute auch eine zweite HP von mir: http://www.traumblasen.de Ich hoffe, du kommst mich bald mal dort besuchen! Lieben Gruß Sandra Der Literaturbrummer ;-)

______________________

~ Hallo Sandra, danke für den Hinweis -
und, Leute : schaut Euch die Seite an, ist schöööön :-)

T.


Name: U.D.
Email: Unbekannter_Dichter

Datum: Mittwoch, 15 November, 2000 um 10:15:56
Kommentar:

Danke! Für das Gedicht..das für sich spricht;-) Der Tiefe friede sei mit dir.


Name: Sonja
Email: chatricia

Datum: Donnerstag, 9 November, 2000 um 15:38:29
Kommentar:

Hallo Wolfi, ich war mal wieder zu Besuch, um "bei Dir" etwas zu entspannen. Geht es Dir gut? I hope so... Ganz liebe Grüße, S.

_______________

~ Hallo Sonja, danke für Besuch und Nachfrage.
Nun : 'Es geht wie es geht wie es geht.' ;-)
(Manchmal sitzt es auch oder läuft oder liegt oder guckt...)

T.


Name: FlamUra
Email: a_morgaber

Datum: Montag, 6 November, 2000 um 21:54:15
Kommentar:

Hallo Traumrufer! Nach langer Zeit mal wieder ein Blick ins Forum und dann deine Page! Schön! Nur zwei Sachen: Domino-Effekt bei Pinguinen: Welch ein Zufall! Mein Söhnchen bat mich, den Domino-Day oder wie das heißt aufzunehmen (er ist halt 10 Jahre alt, und dann fasziniert so was)... Heute Abend hab ich ein wenig mit ihm geguckt... Zufall halt, dass ich deins auch eben gelesen habe. Und Halloween... da war ich auch auf Söhnchens Schulparty: gut gemacht, haben sich echt Mühe gegeben, die Kids (und ich einen Salat aus Tintenfisch-Nudeln mit Krabben beigesteuert, à la "Regenwürmer mit Maden"). Trotzdem find' ich diese Halloween-Mania in letzter Zeit hierzulande irgendwie befremdlich. "Es liegt mir nicht". Wie stehst du dazu? (Weil du von "Vorbereitung auf Halloween'" redest....) viele Grüße FlamUra

___________________________

~ Hallo FlamUra, danke für Besuch :-)

''Domino-Day'' ;-)))))) !!!! LOL grins kugel.
(Ich vermute mal, Du meinst 'Independent Day' ?
Aber 'Domino Day' wäre eindeutig der coolere Titel dafür ;-))

Hinweis für andere, die meine Page so genau nicht kennen :
FlamUras Kommentar zu den Pinguinen und zu Halloween bezieht sich auf zwei kurze Texte in meinen
Nachtblüten.

Zu Deiner Frage, FlamUra, wie ich zu Halloween stehe... hm, umfassende Frage... also tief durchatmen, jetzt kommt ein Redeschwall.... ;-)

Die 'amerikanische' Variante (die sich leider auch nach Europa verbreitet), die den Anlaß eigentlich mehr oder weniger nur zu einer Mischung aus Faschingsparty und LoveParade benützt, liegt mir nicht so. Womit ich nichts gegen Partys und LoveParades sagen möchte, beides super Erfindungen. Ich denke nur, man sollte nicht alles vermischen, denn dadurch werden die Inhalte eingeebnet und gehen verloren, und irgendwann sieht Ostern genauso aus wie Weihnachten und Halloween genauso wie Lichtmeß.

So finde ich es für den ursprünglichen Inhalt von Halloween, das keltische spirituelle Fest Samhain, schade, ihn für eine 'normale Faschingsparty' zu verwenden -
oder ihn eben gerade NICHT zu verwenden und damit am Sinn des Festes, an einer möglichen Erfahrung, einer möglichen Bereicherung und Erweiterung des Lebens vorbeizugehen.

Man 'muß' das natürlich nicht so machen. Man kann - nein: soll ! - natürlich eine Party feiern, wann immer einem selbst danach ist, also auch an einem Tag, an dem halt zufällig gleichzeitig Halloween oder Karfreitag ist, wieso nicht.
Die Partys, um die es hier geht, werden aber nicht nur gefeiert, weil den Leuten dabei aus sich selbst heraus danach ist, sondern weil die Partys 'traditionell' zum 'Anlaß Halloween' dazuzugehören scheinen. Und das ist eben genau genommen eine oberflächliche Behandlung des ursprünglich spirituellen Festes.

Partys kann man das ganze Jahr über feiern.
Samhain ist nur einmal im Jahr.

Und wenn einer schon den 'Anlaß' aufgreifen will, dann sollte er sich mit dem ursprünglichen traditionellen Inhalt, dem Sinn eines Festes, den dazugehörigen Gebräuchen auch befassen. Und nicht bloß irgendeine 'geile' Maske aufsetzen, mit deren Bedeutungen er sich gar nicht auseinandersetzt, und dann tanzen und Bier trinken gehen...
Kann man trotzdem machen. Ist aber eben ziemlich oberflächlich.

Damit verglichen finde ich die Feiern zum 'Tag der Toten' in Mexiko super :
die Leute gehen in der Nacht zum 2.November (also eine Nacht später als Halloween) auf die Friedhöfe, schmücken die Gräber mit bestimmten Blumen, die nur zu dieser Zeit blühen (das scheint traditionell im alten indianischen Glauben verankert zu sein, also schon VOR der Christianisierung so gemacht worden zu sein), außerdem mit Altären, Geschenken an die Toten, und feiern DORT eine Party, die durchaus fröhlich und ausgelassen ist, mit Musik, mit Tanz. Sie feiern nicht nur FÜR SICH SELBST, die feiern MIT den Toten, die, so die zelebrierenden Schamanen, auch tatsächlich kommen, mitfeiern, sich freuen über die Freude und den Besuch der Lebenden, und darüber, daß die Lebenden die Toten nicht vergessen haben und sie zumindest in dieser Nacht nicht aus ihrem Leben ausgrenzen.

DAS hat Qualität.

So sehe ich das. :-)

T.


Name: Mahatama

Datum: Freitag, 3 November, 2000 um 19:29:13
Kommentar:

Ein Teelicht stirbt Rauch steigt auf Wo ist das Feuer hin ? Dann erlicht der glühende Docht.

_________________________

~ hallo Mahatama :-)

Danke für Deinen lyrischen Beitrag !

Einträge dieser Art können ruhig auch von anderen Besuchern öfters kommen... :-) ...dann hat das Lesen des Gästebuchs vielleicht für andere Besucher einen zusätzlichen Reiz.

Schade, daß Du Deine E-Mail nicht angegeben hast, denn ich sende an alle, die hier was eintragen, als kleines Dankeschön die URL zu einer sonst nicht veröffentlichten Seite -
momentan zu einem neuen Bild, das ich mit dem Javascript 'LAKE' bearbeitet habe, sieht von der Technik her so aus wie einige Bilder, die ich in meiner
Galerie ausgestellt habe.

Vielleicht meldest Du Dich ja noch - oder trägst nochmal (mit Mailadresse) einen Vers ein ? :-)

T.


Name: Biene
Email: biene244

Datum: Dienstag, 31 Oktober, 2000 um 19:41:30
Kommentar:

Hallo Wolfgang, wie immer freue ich mich in Deine Seiten zu sehen Bussi Biene :-)


Name: Gisela
Email: Traumsonne37

Datum: Dienstag, 24 Oktober, 2000 um 20:05:24
Kommentar:

Hallo Wolfgang! Deine HP ist einfach gut. Jetzt habe ich es auch mal geschafft hier vorbeizuschauen und das war sicherlich nicht das letzte MAl. Gruß Gisela


Name: joy (petra mecklenburg)
Email: petra.joy

Datum: Dienstag, 24 Oktober, 2000 um 20:02:15
Kommentar:

lieber traumrufer, vieles auf deinen seiten spricht zu mir - dein haiku "später mal" und andere gedichte, die kerze vom lichtermeer... hatte noch keine muße, alles anzuschauen, aber ich komme bestimmt wieder! zu deinem frust über libri: den kann ich gut verstehen nach dem, was du berichtest! ich finde es toll, dass du nicht aufgeben willst und andere wege findest zu schreiben und zu malen, was dir am herzen liegt - der weg im schatten. doch die schritte im herzen.... (geklaut, sorry ;-)) im übrigen, fällt mir gerade ein, vielen dank für deine anleitung für die lyrik-webseite, sie hat mir geholfen! alles gute für dich und deine wünsche! joy

____________________

~ Hallo Joy, danke für Lob :-)

Libri, na ja... mal sehen. An einem nebligen Novembertag des Jahres 2847 kommt vielleicht mal mein Buch heraus... grins.

Für andere Besucher :
Die genannte Lyrik-Website ist das Gemeinschaftsprojekt der Mitglieder des Webrings Lyrik :
Internet-Lyrik.
In meinem Beitrag für dieses Projekt befinden sich auch mein Haiku 'Später mal...' und ein paar andere Gedichte.

T.


Name: Peter
Email: Unbekannter_Dichter

Datum: Montag, 23 Oktober, 2000 um 18:07:46
Kommentar:

Dein Leben Wie ein Regenbogen aus abertausend Farben. So ist deine Freundlichkeit, Nie verlegen um ein Wort. Dein Lachen ist wie der Adler, der sich in die Lüfte Schwingt. So frei und voller Harmonie. Das ich noch lange Zeit lausche. ob es noch einmal Erklinkt Unbekannter-dichter.de

____________________

~ Hallo Peter !

Was soll ich da sagen.... vielleicht :

T.


Name: *yoda f*
Email: reinhold

Datum: Mittwoch, 18 Oktober, 2000 um 21:14:49
Kommentar:

Hallo, ich wollte mal meinen Zimmernachbarn im "Tower of Power" besuchen, hätte aber nicht gedacht auf so eine komplexe Seite zu stoßen, da werde ich mich noch ganz durchkämpfen müssen. Gruß http://www.niemes.de

______________________________

~ hallo Yoda, danke für Deinen Besuch :-)

Für die User, die das Projekt nicht kennen :
Yodas Hinweis auf den 'Tower of Power' bezieht sich auf das Webprojekt eines virtuellen Hochhauses, das über dem Reichstagsgebäude in Deutschland 'erbaut' wird. Jeder kann sich dort ein 'Zimmer' mieten (kostenlos) und seinen Beitrag veröffentlichen.
Wen's interessiert, mein Raum ist :
http://www.metropolis.de/tower-of-power/zimmer/nr-643.html

und das Projekt selbst findet man über
http://www.metropolis.de

T.


Name: Literaturbrummer
Email: sandra

Datum: Montag, 9 Oktober, 2000 um 13:35:12
Kommentar:

Hallo Traumrufer, habe gerade ein bißchen dein Wurzelchen befragt und mal geschaut, ob bei Edition Traumrufer vielleicht doch ein anderer Text steht... Scheint ja wohl noch nicht so richtig geklappt zu haben mit deinem BOD, was!? Das ist ja echt ätzend. Vielleicht sollte ich bei BOD mal vorbeifliegen und denen so richtig was vorbrummen, daß es so ja wohl nicht geht ;o) Auf jeden Fall liebe Grüße und bis bald, Sandra, Der Literaturbrummer ;-)

____________________

~ Hallo Sandra, Wurzelchen bedankt sich für den Besuch :-)

Wurzelchen


Name: Heinz Bornemann

Datum: Mittwoch, 20 September, 2000 um 10:44:42
Kommentar:

Hallo Traumufer, danke für Deinen Besuch auf meiner Seite und den Link auf das wunderschöne Gedicht. Du hast mir damit eine grosse Freude bereitet und Trost gespendet. Bin auch gerne bei Dir zu Gast und würde mich freuen, mal wieder von Dir zu hören. Liebe Grüsse Heinz http://members.aol.com/hbornema/

_________________

~ Hallo Heinz, freut mich, daß das Gedicht 'angekommen' ist. :-)

T.


Name: Frank Cronau

Datum: Freitag, 15 September, 2000 um 22:03:47
Kommentar:

Hallo Traumrufer kurz und knapp: respekt! du hast wirklich eine tolle seite zusammengestellt. einfach klasse. viele grüße, Frank


Name: Nico Gerstner

Datum: Samstag, 19 August, 2000 um 12:43:05
Kommentar:

????????????

_______________________

~
Eine schon fast nihilistische Anmerkung ? ;-)
T.


Name: Heinz Bornemann

Datum: Dienstag, 1 August, 2000 um 10:41:46
Kommentar:

Hallo Traumufer, war heute mal wieder in den Pausen auf Deiner schönen Seite und muss mich doch nun auch mal in Deinem Gästebuch verewigen. Habe gerade Deinen Eintrag bei Lyrik Web gelesen, toll. Wünsche Dir bei der weiteren Arbeit an Deiner Seite viel Freude und Erfolg. Viele Grüsse aus der Tagesschau Heinz http://members.aol.com/hbornema/


Name: Hanae

Datum: Montag, 31 Juli, 2000 um 08:01:46
Kommentar:

Hallo Traumrufer, da bin ich schon. Dein Eintrag in mein Gästebuch hat mich neugierig gemacht. Menschen, die Kieselsteine lieben und dann auch noch Wassermann sind, kann ich mir nicht entgehen lassen. Deine Seiten gefallen mir ausgesprochen gut, das was ich in der kurzen Zeit sehen konnte. Ganz besonders fasziniert mich, daß Du auch Haikus magst. Ich habe 2 Semester (leider nur so kurz) Japanisch studiert und bin dort zum erstenmal mit dieser Art Gedichte in Berührung gekommen. Ich finde sie genial, kann leider keine schreiben. Toi, toi, toi für Deine Seiten. Alles Liebe und fühl´ den Zauber... Hanae

Hanaes Elfengefunkel


Name: Nikola Hahn

Datum: Donnerstag, 27 Juli, 2000 um 00:30:47
Kommentar:

Hallo! Ich mußte natürlich gleich mal nachschauen, wer sich hinter dem netten Gästebucheintrag auf meiner Site verbarg - Es gefällt mir hier so gut, daß ich die Seite - Einverständnis vorausgesetzt - gern beim nächsten up-date verlinken würde. Ganz herzliche Grüße Nikola Hahn PS: Wer Lust hat, eine Polizistin zu besuchen, die Lyrik, Kurzgeschichten und Romane schreibt und auch noch ein bißchen malt - ich freue mich! Mein Zuhause im Netz: www.nikola-hahn.de


 
Aktuelles Gästebuch 2006 2005 2003 2002 2001 1999
Traumrufer Start Inhalt